Navigation und Service

Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und Qualifizierungsberatung

13. Oktober 2016

  • Förderprogramm IQ: Das Förderprogramm IQ bietet eine flächendeckende Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Ratsuchende mit ausländischen Berufsqualifikationen an. Die Beratung klärt, welche Papiere für eine Berufsanerkennung des mitgebrachten Abschlusses erforderlich ist. Auch werden Ausgleichsmaßnahmen angeboten, wenn der im Ausland erlernte Beruf im Hinblick auf den deutschen Referenzberuf wesentliche Unterschiede aufweist.
  • Anerkennung in Deutschland: Der Anerkennungs-Finder des Informationsportals "Anerkennung in Deutschland" gibt Aufschluss
 darüber, ob und wo Geflüchtete ihren ausländischen Berufsabschluss anerkennen lassen können. 
In manchen Berufen (wie z. B. als Rechtsanwältin bzw. Rechtsanwalt) ist die berufliche Anerkennung zwingende Voraussetzung. Für andere Berufe (wie z. B. als Journalistin oder Journalist) gibt es kein Gleichwertigkeitsverfahren. Stattdessen können Geflüchtete bei der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen eine individuelle Zeugnisbewertung anfordern, mit der Unternehmen die Qualifikation der Bewerberin oder des Bewerbers besser einschätzen können. 
Die App gibt es auf Deutsch, Englisch, Arabisch, Dari, Farsi, Tigrinya und Paschtu.