Navigation und Service

Sie sind hier:

Unsere Partner

8. November 2016

In Arbeit ist ein Angebot der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und unterstützt Unternehmen bei der Zusammenarbeit mit Geflüchteten. Neben Erfahrungen von Unternehmen, die bereits Geflüchtete beschäftigen, steht das erprobte Expertenwissen der Initiative im Fokus. In Arbeit bietet kompetente Unterstützung und Beratung durch erfahrene Fachleute. Dazu arbeitet das Angebot mit dem Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" (IQ) zusammen.

Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA)

INQA

Attraktive Arbeitsbedingungen sind heute mehr denn je ein Schlüssel für Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit am Standort Deutschland und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Fachkräftesicherung in Unternehmen und Verwaltungen. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt daher mit der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) eine Plattform, auf der sich Verbände und Institutionen der Wirtschaft, Unternehmen, Gewerkschaften, die Bundesagentur für Arbeit, Sozialversicherungsträger, Kammern und Stiftungen gemeinsam mit der Politik für eine neue, nachhaltige Arbeitskultur einsetzen – entlang der Themenfelder Personalführung, Gesundheit, Wissen & Kompetenz sowie Chancengleichheit & Diversity. Als unabhängiges Netzwerk bietet die Initiative konkrete Beratungs- und Informationsangebote für Betriebe und Verwaltungen sowie vielfältige Austauschmöglichkeiten.

Weitere Informationen unter: www.inqa.de

Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" (IQ)

Initiative Netzwerk Integration durch Qualifizierung

Das Förderprogramm "Integration durch Qualifizierung" arbeitet seit dem Jahr 2005 an der Zielsetzung, die Arbeitsmarktchancen für Menschen mit Migrationshintergrund zu verbessern. Im Januar 2015 wurde das Programm um den Schwerpunkt "ESF-Qualifizierungen im Kontext des Anerkennungsgesetzes" erweitert. In 16 Landesnetzwerken und begleitet von fünf IQ Fachstellen bietet das Programm eine flächendeckende Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung für Ratsuchende mit ausländischen Qualifikationen. Darüber bildet der Aufbau bzw. die Weiterentwicklung von interkulturellen Kompetenzen der Arbeitsmarktakteure einen Schwerpunkt des Förderprogramms. Ziel ist es, bundesweit für migrationsspezifische Themen zu sensibilisieren und nachhaltige interkulturelle Öffnungsprozesse anzustoßen.

Weitere Informationen unter: www.netzwerk-iq.de