Navigation und Service

Sie sind hier:

Sprachlich fit dank App

30. November 2017

Illustration eines Krankenhauszimmers.
Quelle:  Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch, Integration durch Qualifizierung (IQ)

Patient Torben Teller fühlt sich nicht gut: Nach einer Operation verheilt seine Wunde schlecht. Für seine Pflegekraft bedeutet das nun, Herrn Teller nicht nur medizinisch korrekt zu versorgen, sondern auch die richtigen Worte zu finden, um Ängste zu nehmen und Vertrauen aufzubauen.

Auch wenn dies ein fiktive Handlung aus der App "Ein Tag Deutsch – in der Pflege" ist, so gehören diese oder ähnliche Situationen im Pflegeberuf doch zum Alltag. Sie zeigen: In der Pflege ist Sprache das A und O. Für Fachkräfte aus dem Ausland ist das eine besondere Herausforderung. Denn wie auch ihre Kolleginnen und Kollegen ohne Migrationshintergrund müssen sie mit Patienten, Angehörigen und Ärzten angemessen kommunizieren können.

Mit der App unabhängig von Zeit und Ort lernen

Um die Sprachkompetenzen zu fördern, hat die Fachstelle Berufsbezogenes Deutsch des Förderprogramms "Integration durch Qualifizierung (IQ)" die kostenlose App "Ein Tag Deutsch – in der Pflege" entwickelt. Mit dieser können Nutzerinnen und Nutzer im Verlauf eines typischen Arbeitstags in der Pflege spielerisch ihre Deutschkenntnisse erweitern. Sie unterhalten sich mit dem Patienten Torben Teller, seiner Ehefrau Ramona oder dem Oberarzt und müssen richtige Antworten auswählen. Die Dialoge werden durch zahlreiche Übungen ergänzt, um Grammatik, Wortschatz und Aussprache zu trainieren.

Mit der Pflege-App bieten wir nun Fachkräften aus dem In- und Ausland eine Möglichkeit, unabhängig von Ort und Zeit ihr Deutsch zu verbessern und in einem konkreten Szenario im Spiel zu erproben, erklärt Iris Beckmann-Schulz, Leiterin der Fachstelle Berufsbezogenens Deutsch. Die Fachstelle fördert sprachliche Kompetenzen von Migrantinnen und Migranten für konkrete Berufsbilder. Dabei werden nicht nur der Fachwortschatz erlernt oder die Grammatikkenntnisse verbessert. Bei dem berufsbezogenen Spracherwerb wird vor allem die Kommunikation in konkreten Situationen am Arbeitsplatz trainiert.

Der Mangel an Pflegefachkräften steigt

Die App "Ein Tag Deutsch – in der Pflege" wurde zum richtigen Zeitpunkt entwickelt. Denn der Bedarf an Pflegefachkräften in deutschen Krankenhäusern oder Seniorenwohnheimen steigt, sodass die Zahl von Fachkräften mit Migrationshintergrund künftig zunehmen wird. Dann gilt es, die im Umgang mit dem Patienten Torben Teller erworbenen Kenntnisse in der Realität anzuwenden.

Weitere Informationen zur App finden Sie auf der Website www.ein-tag-deutsch.de.

Sie möchten mehr über Programme zur Sprachförderung von Migrantinnen und Migranten erfahren? Dann lohnt ein Blick in die zweite Ausgabe des Magazins "In Arbeit". Lesen Sie in dem Artikel "Sprachlich fit im Berufsalltag", wie ein Mix aus staatlichen Angeboten und individuellen Lösungen zum Erfolg führen kann.