Navigation und Service

Sie sind hier:

"In Arbeit" auf der Messe Zukunft Personal

24. August 2017

Stand auf der Messe Zukunft Personal.
Quelle:  Kolja Matzke

Am 19. September 2017 geht die Fachmesse Zukunft Personal in Köln in eine neue Runde. An drei Tagen präsentieren mehr als 700 Aussteller ihre Angebote. In diesem Jahr dreht sich alles um die Veränderungen der Arbeitswelt. Mit dabei: Die Thementage der Initiative Neue Qualität der Arbeit und mit ihr das INQA-Angebot "In Arbeit", das kulturelle Vielfalt in Unternehmen fördert und unter anderem zeigt, wie die Zusammenarbeit mit Geflüchteten im Alltag von kleinen und mittelgroßen Betrieben erfolgreich sein kann.

Wie das gelingen kann und wo dabei Herausforderungen liegen, darüber diskutieren am 21. September 2017 ab 15.45 Uhr in Halle 2.1 Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis. Das Thema der Podiumsdiskussion: "Zusammen arbeiten – zusammen wachsen: Vielfalt im Unternehmen".

Mit dabei sind Nicole von Alvensleben und Claudia Frick, Gründerinnen des Schneider-Start-ups Stitch by Stitch. Das Start-up aus Frankfurt am Main beschäftigt professionelle Schneiderinnen, die aus ihrer Heimat geflohen sind. Mit ihnen diskutieren Dr. Christoph Golbeck, der in seinem Autohaus in Berlin zwei Geflüchtete aus Nigeria und dem Senegal ausbildet, die INQA-Themenbotschafterin Prof. Dr. Jutta Rump, Expertin für interkulturelles Personalmanagement, Johannes Weidl vom RKW Kompetenzzentrum, der über die Entwicklung des INQA-Checks "Vielfaltsbewusster Betrieb" berichtet, sowie Kerstin Meyer, Mitglied im Verein DeutschPlus e.V. und Leiterin des Modellprojekts "ACT – Bewusstsein schaffen, Chancen sichern". Die Kommunikationswissenschaftlerin beschäftigt sich unter anderem mit der Frage, wie Diversität in öffentlichen Institutionen gelingen kann.

Neben der Diskussionsrunde haben Besucherinnen und Besucher die Chance, am Stand von INQA ein druckfrisches Exemplar des Magazins "In Arbeit" zu erhalten. Für die zweite Ausgabe sprach "In Arbeit" mit Unternehmen, die interkulturelle Zusammenarbeit im Berufsalltag leben, sowie mit Expertinnen und Experten über Lösungsansätze zur erfolgreichen Integration Geflüchteter in die Arbeitswelt. Das Magazin wird nach der Messe Zukunft Personal auch auf dieser Website zur Verfügung gestellt.