Navigation und Service

Sie sind hier:

KOFA-Handlungsempfehlungen zur Integration von Geflüchteten

13. Oktober 2016

Zwei Männer arbeiten gemeinsam.

Sie haben Probleme, passende Fachkräfte für Ihr Unternehmen zu finden? Haben Sie schon daran gedacht, bei der Rekrutierung neue Zielgruppen zu berücksichtigen? Die Integration von Geflüchteten ist eine gute Möglichkeit, Ihren Fachkräftebedarf langfristig zu sichern und Ihre Belegschaft bunter werden zu lassen. Grundsätzlich gibt es viele Möglichkeiten, Flüchtlinge zu beschäftigen und zu qualifizieren. Die KOFA-Handlungsempfehlungen erklären, welche Art der Beschäftigung und welche Fördermöglichkeiten je nach Aufenthaltsstatus möglich sind. Zudem erhalten Sie Informationen, wie Sie mit Geflüchteten als potenzielle Mitarbeiter oder Auszubildende in Kontakt treten können. Um Geflüchtete und ihre Fähigkeiten erst einmal kennen zu lernen, bieten sich in vielen Fällen Praktika an. Näheres dazu erfahren Sie in der KOFA-Handlungsempfehlung "Praktika für Flüchtlinge". Welche Möglichkeiten Sie bei der betrieblichen Ausbildung von Geflüchteten haben, erfahren Sie in der zugehörigen Handlungsempfehlung "Ausbildung von Flüchtlingen". Viele Geflüchtete bringen bereits Berufserfahrung aus dem Ausland mit. Wie Sie diese als Mitarbeiter beschäftigen und weiterqualifizieren können, lesen Sie in der KOFA-Handlungsempfehlung "Beschäftigung von Flüchtlingen". Die Handlungsempfehlungen können Sie auf der Dossierseite des Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung (KOFA) unter www.kofa.de/fluechtlinge herunterladen. Hier erhalten Sie auch weitere Informationen rund um die Beschäftigung und Qualifizierung von Flüchtlingen. So finden Sie hier die Online-Handlungsempfehlung zur betrieblichen Sprachförderung und eine Liste zu bundesweiten und regionalen Initiativen, die Sie bei der Integration unterstützen.